Fortbildung

Dokumentationspflichten der DSGVO

Ort: Hannover

Seminarbeschreibung:
Die Datenschutz-Grundverordnung verpflichtet Unternehmen und Organisationen zur Anfertigung umfangreicher Dokumentationen. Neben den Verarbeitungsverzeichnissen sind ein Datenschutz-Managementsystem und viele weitere Prozesse aufzubauen und festzuhalten. Die Umsetzung der Dokumentationspflichten ist eine wichtige Grundlage zum Nachweis der Datenschutz-Compliance.

Zielgruppe:
– Datenschutzbeauftragte und Datenschutzkoordinator/innen
– IT-Sicherheitsbeauftragte, IT-Leitungen und Administratoren
– Führungskräfte und Inhaber/innen als Verantwortliche für die Datenverarbeitung

Nutzen:
– Erstellen und Pflege der zu führenden Dokumentationen
– Handlungsempfehlungen für die effektive Umsetzung
– Formulare, Mustertexte und Arbeitshilfen für den Datenschutzalltag

Seminarinhalte:
– Überblick zu den neuen gesetzlichen Anforderungen (DSGVO, BDSG-neu)
– Verarbeitungsübersicht und Verarbeitungsverzeichnisse
– Dokumentation der Wahrnehmung der Betroffenenrechte
– Auftragsdatenverarbeitungen in der Dokumentationspraxis
– Weitere Dokumentationspflichten gemäß DSGVO
– Pflege der Dokumentationen

Teilnehmerzahl:
– mindestens 8, maximal 20 Teilnehmer
– Datenschutz-Kenntnisse werden vorausgesetzt (z. B. Ausbildung zum/zur Datenschutzbeauftragten oder zum/zur Datenschutzkoordinator/in bzw. datenschutzspezifsche Fortbildungen)

Dauer:
1 Tag, 8 Unterrichtsstunden

Seminarunterlagen:
– ausführliche Seminarunterlagen (Print und digital)
– Teilnahmebescheinigung

Leistungen und Kosten:
– Getränke, Pausensnacks und abwechslungsreiches Mittagessen
– 475,– € zzgl. MwSt.

Follow Up!
– Praxis-Werkstatt „Datenschutz-Managementsystem“
– Praxis-Werkstatt „Verarbeitungsübersicht und -verzeichnis“
– Praxis-Werkstatt „DSGVO-Update“
– Lehrgang „Datenschutzkoordinator/in“

Zurück