Fortbildung

DSGVO im Gesundheits- und Sozialwesen

Ort: Hannover

Seminarbeschreibung:
Der Schutz persönlicher Daten wird immer wichtiger und in zunehmendem Maße als Qualitätsmerkmal angesehen bzw. bereits bei der Vergabe von Aufträgen vorausgesetzt. Bei Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens ist der alltägliche Umgang mit Patienten- oder Klientendaten ein sehr sensibler Bereich mit besonders hohen Anforderungen an den Datenschutz.

Zielgruppe:
– Datenschutzbeauftragte aus dem Gesundheits- und Sozialwesen
– Verantwortliche aus den Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens (Krankenhäuser, Arztpraxen, Pflegeheime und -dienste, medizinische und soziale Einrichtungen)
– Führungskräfte, Inhaber/innen und Geschäftsführer/innen

Nutzen:
– Überblick über alle datenschutzrechtlichen Besonderheiten für Einrichtungen im Gesundheitsund Sozialwesen
– Handlungsempfehlungen für datenschutzkonforme Maßnahmen u. deren Umsetzung
– Formulare, Mustertexte und Arbeitshilfen für den Datenschutzalltag

Seminarinhalte:
– Datenschutzvorschriften in Bereichen des Gesundheits- und Sozialwesens
– Verarbeitung von Patienten- und Klientendaten innerhalb der Einrichtung
– Übermittlung/Weitergabe von Patienten- und Klientendaten
– Auftragsverarbeitung – datenschutzkonforme Zusammenarbeit mit Partnern
– Besonderheiten in der praktischen Umsetzung

Teilnehmerzahl:
– mindestens 8, maximal 20 Teilnehmer
– Datenschutz-Kenntnisse werden vorausgesetzt (z. B. Ausbildung zum/zur Datenschutzbeauftragten oder zum/zur Datenschutzkoordinator/in bzw. datenschutzspezifsche Fortbildungen)

Dauer:
1 Tag, 8 Unterrichtsstunden

Seminarunterlagen:
– ausführliche Seminarunterlagen (Print und digital)
– Teilnahmebescheinigung

Leistungen und Kosten:
– Getränke, Pausensnacks und abwechslungsreiches Mittagessen
– 475,– € zzgl. MwSt.

Follow Up!
– Praxis-Werkstatt „Datenschutz-Folgenabschätzung“
– Praxis-Werkstatt „DSGVO - Update“
– Fortbildung „Dokumentationspflichten der DSGVO“
– Fortbildung „Umgang mit Datenpannen und Meldepflichten“

Zurück