Icon Compliance
Compliance

Zehn Bausteine zum ganzheitlichen Compliance-Management

Die Einhaltung ethischer Grundlagen und regulatorischer Vorgaben ist wesentlicher Bestandteil des Geschäftserfolgs. Sie planen die Etablierung eines ganzheitlichen Compliance-Programms in Ihrer Organisation?

Die folgende Übersicht liefert Ihnen zehn mögliche Bausteine zur wirksamen Verankerung Ihres Compliance-Programms:

  1. Erstellung eines Code of Conducts, einer Ethik-Richtlinie sowie dem Regelwerk für ein Compliance-Managementsystems sowie relevanter weiterer Unterlagen.
  2. Schaffung einer wirksamen Compliance-Kultur.
  3. Durchführung von Schulungen & Sensibilisierungsmaßnahmen zur Compliance.
  4. Etablierung vertraulicher und anonymer Meldewege für potentielle Compliance-Verstöße gemäß EU-Whistleblower-Richtlinie sowie zur Bearbeitung von Compliance-Meldungen sowie Vorfällen.
  5. Erfassung und kontinuierliches Monitoring der individuellen regulatorischen Anforderungen an Ihre Organisation und Durchführung von Compliance-Risikoanalysen.
  6. Kontinuierliche und dokumentierte Prüfung und Verbesserung des Compliance-Managementsystems.
  7. Integrieren Sie Compliance in die Geschäftsprozesse.
  8. Machen Sie Compliance gegenüber Kunden, Partnern, Lieferanten und interessierten Parteien sichtbar.
  9. Etablieren Sie Compliance-Kennzahlenprozesse, z.B. im Hinblick auf:
    • Meldeaufkommen
    • Sensibilisierungen, Schulungen & Teilnahmequoten
    • Erarbeitung von Compliance-Richtlinien
    • Sensibilisierungen
    • Vorfälle
    • Kennzahlen zu Ergebnissen von Wirksamkeitsprüfungen
    • Verbesserung des Compliance Management Systems
  10. Etablierung von Prozessen zum Compliance-Krisenmanagement, z.B. bei öffentlichen Anschuldigungen, Fehlverhalten von Mitarbeitenden oder Datenschutzverletzungen

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Erhalten Sie immer die neuesten und wichtigsten Informationen zum Thema Datenschutz, Informationssicherheit und IT-Sicherheit und Compliance.